„Man redet umsonst von Gerechtigkeit, solange das größte der Schlachtschiffe nicht an der Stirn eines Ertrunkenen zerschellt ist.“  Paul Celan: Gegenlicht

Intelligenzija Germany

Unsere Ziele:

Wir wollen gemäß der Forderung der GEW (Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft): "Prekariat bekämpfen, Prekäre schützen!" kurzfristig die Situation der Lehrbeauftragten, Privatdozent*innen und aller weiteren prekär Beschäftigten Mitarbeiter*innen an deutschen Universitäten verbessern, um zunächst deren Existenz in Wissenschaft und Universität zu sichern.

Langfristig wollen wir aber, dass alle prekären Beschäftigungsverhältnisse in feste Stellen übergehen, diese Stellen adäquat bezahlt werden und die Lehre insgesamt aufgewertet und der Forschung gleichberechtigt zur Seite gestellt wird. Hierzu bedarf es struktureller Veränderungen sowie finanzieller Unterstützung von Seiten der Verantwortlichen in Politik und Universität.

Bildungsbericht der OECD (13.9.2011):

"Deutschland auf Platz 30 unter 36 Industrienationen"!

"Die Bildungsausgaben liegen in Deutschland nach internationalen OECD-Kriterien immer noch deutlich unter dem Schnitt der anderen Industrienationen. 1995 gab Deutschland 5,1 Prozent seines Bruttoinlandsproduktes für Bildung aus. 2008 waren dies laut Bericht nur 4,9 Prozent. Der OECD-Schnitt lag in diesem Jahr bei 5,9 Prozent. Damit lag Deutschland auf Platz 30 unter 36 Industrienationen."